AGB

1. Geltungsbereich

diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge der Tanzschule Sieber – Wir-tanzen.com(Tanzschule) und ihren Kunden, sofern nichts anderes vereinbart wurde, für die Nutzung der in der Tanzschule angebotenen Kursen und Veranstaltungen .

2. Vertragsabschluss

Der Kunde ist berechtigt an den von Ihm angemeldeten Kursen teilzunehmen. Dies kann über das Anmeldeformular dieser Homepage, per eMail, per Fax, telefonisch, oder vor Ort in schriftlicher oder mündlicher Form per Niederschrift geschehen. Der Vertrag kommt mit der Anmeldebestätigung (Auftragsbestätigung) per eMail zustande. Bei mündlicher Anmeldung vor Ort kann dies auch durch Begleichung der Kursgebühr geschehen. Gemäß Datenschutzgesetz werden Kundendaten für die interne Verwendung elektronisch verarbeitet und selbstverständlich vertraulich behandelt. Es werden keine Kundendaten an dritte weitergegeben. Die Tanzschule verwendet die Daten, um den Kunden regelmäßig über aktuelle Geschehnisse der Tanzschule zu informieren. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses kann der Übermittlung von Neuigkeiten widersprochen werden. Eine einfache Willenserklärung per eMail, Telefon, oder schriftlich genügt.

3. Preise

Die Preise verstehen sich pro Person, incl. Ust. und GEMA und sind dem aktuellen Kursprogramm zu entnehmen.

4. Zahlungsmethoden

Die Kursgebühr kann entweder bar bezahlt, überwiesen, oder per Lastschrift beglichen werden. Die Bankverbindung wird mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt, oder kann angefragt werden.

5. Fälligkeit

Die Kursgebühr wird spätestens zur ersten Kursstunde fällig. Bei Lastschrift erfolgt der Einzug i.d.R. am Ende der ersten Kurswoche. Bei Nichteinlösung des Betrags per SEPA-Lastschrift sind die entstandenen Unkosten vom Kunden zu tragen.

6. Verzug

Befindet sich der Kunde nach der Hälfte des Tanzkurses mit der Kurgebühr in Verzug, ist die Tanzschule berechtigt den geschlossenen Vertrag nach schriftlicher Abmahnung außerordentlich zu kündigen. Die Tanzschule ist berechtigt Schadenersatz gemäß gesetzlicher Bestimmungen zu verlangen.

6. Laufzeit

Die Laufzeit der Kurse sind dem Kursprogramm zu entnehmen. Änderungen sind vorbehalten.

7. Kursteilnahme

Der Unterricht besteht aus geschlossenen Kursen. Besucher haben nur nach Absprache mit dem Tanzlehrer Zutritt (Schnupperstunde).

Die Anmeldung verpflichtet zur Zahlung des gesamten Honorars, auch wenn nicht alle Unterrichtsstunden in Anspruch genommen werden. Versäumte Stunden können nach Möglichkeit, d. h. bei vorhandener Kapazität, in Parallelkursen (sofern angeboten) nachgeholt werden. Die jeweilige Kursstufe kann sofern angeboten mehrfach die Woche ohne Aufpreis besucht werden. Niedrigere Kursstufen können ohne Aufpreis besucht werden. Änderungen der persönlichen Daten sind uns umgehend mitzuteilen. Kann ein Kurs aus zwingenden Gründen nicht bis zum Ende besucht werden, wird das Resthonorar für einen späteren Kurs gutgeschrieben. Dies gilt jedoch erst ab drei versäumten Abenden. Im Krankheitsfall wird der Kursanteil ab dem Tag des ärztlichen Zeugnisses auf ein späteres Angebot gutgeschrieben. Urlaub, geschäftliche Absenzen/Auslandreisen gelten nicht als Stornogrund.

8. Widerruf

Gebuchte Kurse können Sie bis eine Woche vor Kursbeginn schriftlich absagen. Um Ihren Widerruf auszuüben reicht ein formloses Schreiben an die Tanzschule (Tanzschule Sieber, wir-tanzen.com, Bruchhöfe 1, 76669 Bad Schönborn, Tel.: 0 170 -71 30 256, brief@wir-tanzen.com, www.wir-tanzen.com) mit einer eindeutigen Erklärung den abgeschlossenen Vertrag zu kündigen; bereits gezahlte Kursgebühr wird bei Einhaltung der Frist zurück bezahlt. Eine Anrechnung von Verwaltungsgebühren erfolgt in diesem Fall nicht. Sollte die Frist nicht gewahrt sein, so wird Ihnen die Kursgebühr anteilig zurückerstattet (abzüglich der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen) oder vollumfänglich auf ein anderes Angebot gutgeschrieben.

9. Kursprogramm

Das Kursprogramm ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht weitergegeben werden. Wir behalten uns vor Kurse bei geringer Auslastung zusammen zu legen. Dies kann auch die Änderung der Räumlichkeiten und der Tanzlehrer betreffen. Irrtümer behalten wir uns vor. Änderungen von Kursprogrammen sind vorbehalten.

9.1. Kursprogramm – Jugendliche

Wir übernehmen keine Garantie für ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Jungen und Mädchen. Es erfolgt in diesem Fall keine Rückerstattung der Kursgebühr. Durch ständiges Wechseln werden die Nachteile von unausgeglichenen Verhältnissen ausgewogen.

9.2. Kursprogramm – Erwachsene

Wir übernehmen keine Garantie für ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Männern und Frauen. Es erfolgt in diesem Fall keine Rückerstattung der Kursgebühr. Ein Paarweises erscheinen in den Erwachsenenkursen ist notwendig. Eine Anmeldung kann auch einzeln (per eMail) erfolgen.

9.3. Singlekursprogramm

Wir sind bemüht in Singlekursen, sofern angeboten, das Verhältnis auszugleichen. Wir können jedoch nicht dafür garantieren. Wir nehmen nur Singles in die Kurse auf, wenn die Anmeldungen von Männern und Frauen gleich sind. Wir behalten uns vor, Teilnehmer auch nach einer schriftlichen Zusage wieder aus einem Kurs herauszunehmen, wenn sich andere Teilnehmer vor Kursbeginn abmelden und ein Missverhältnis zwischen Männern und Frauen entstehen sollte. Es werden diejenigen Teilnehmer aus einem Kurs genommen, die sich dem Datum nach zuletzt angemeldet haben. Sofern während des Kurses ein Ungleichgewicht entsteht wird durch ständiges Wechseln die Nachteile ausgewogen. Es erfolgt in diesem Fall keine Rückerstattung der Kursgebühr.

9. Ferien/Feiertage – unterrichtsfreie Zeit

Es kann an gesetzlichen Feiertagen Unterricht stattfinden. Die Ferien sind i.d.R. Unterrichtsfrei (Ausnahme: Herbstferien), können jedoch verkürzt werden. Es wird ein separates Angebot während der Sommerferien angeboten (Sommerworkshops). In der Woche zu Aschermittwoch findet wegen dem stattfindenden Euro Dance Festival (EDF) kein Unterricht statt.

10. Hausordnung

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass das Rauchen in unseren Räumlichkeiten nicht gestattet ist. Bei Auftreten von ansteckenden Krankheiten ist das Büro wegen Infektionsgefahr sofort zu benachrichtigen.

11. Haftung

Die Haftung der Tanzschule beginnt mit dem Betreten und endet mit dem Verlassen des Saals der Tanzschule. Für Garderobe kann nicht gehaftet werden. Bei der Ausübung sämtlicher Aktivitäten in den Tanzschulräumen haften wir nur für Schäden, sofern wir gegen diese versichert sind oder diese Schäden beruhen auf Vorsatz oder grobfahrlässigem Verhalten unserseits, eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen. Dieser Haftungsausschluss gilt auch für Personenschäden.

12. Änderungen der AGB’s

Die Tanzschule behält sich vor die allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern, oder zu ergänzen, sollte dies gesetzlich Notwendig sein, oder es zum Nutzen des Kunden ist. Eine Änderung der AGB ist nur zulässig, wenn dies für den Kunden zumutbar ist. Eine Änderung wird dem Kunden per eMail mitgeteilt. Eine Änderung wird nur zu Beginn des nächsten Kurses gültig. Der Kunde kann bei Änderung der AGB’s das Vertragsverhältnis zu diesem Zeitpunkt beenden.

13. Schlussbestimmungen

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen aus irgend­einem Grunde unwirksam sein, so werden die AGB‘s nicht seinem gesamten Inhalt nach unwirksam. Die entstehende Lücke ist mit einer Bestimmung auszufüllen, die der un­wirksamen Bestimmung wirtschaftlich mög­lichst nahekommt. Dies gilt auch bei einer unbeabsichtigt fehlenden Bestimmung.